Aktuelles - FC NU

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Aktuelles

SG Buchholz/NU/O - SG Mörschbach II 3:1 (1:0)
Nach der bitteren Niederlage in der Vorwoche konnte unsere SG einen wichtigen Sieg gegen die Reserve der SG Mörschbach einfahren.
Das Spiel begann ausgeglichen, im Verlaufe der ersten Halbzeit übernahm unsere SG aber immer mehr das Kommando über das Spielgeschehen. Folgerichtig konnte Joshua Schink unsere Elf mit seinem 8. Saisontor im 6. Spiel verdient in Führung bringen. In der Folge verpasste es unser Team trotz mehrerer guter Chancen ein weiteres Tor noch vor der Pause nachzulegen.
In der zweiten Hälfte kam der Gast besser ins Spiel, die ersten Chancen verzeichneten trotzdem die Gastgeber. Dass das Team um Trainer Toni Kuhn diese sehr gute Chancen teilweise zu leichtfertig vergab, sollte sich rächen. Der Gast erspielte sich in der Folge selbst hochkarätige Chancen und konnte eine dieser zum 1:1 Ausgleich nutzen. In dieser Phase hatte unsere Elf etwas Glück, dass der Gegner weitere guten Chancen ungenutzt ließ. Gegen Ende des Spiels war es der eingewechselte Dennis Flosdorff, der eine Chance der Heimelf zum viel umjubelten Treffer und der 2:1 Führung verwertete. Kurz vor dem Ende konnte der ebenfalls eingewechselte Christian Staaden zum 3:1 einschieben und unserer SG drei wichtige Punkte sichern.
Ein in der Summe sicher verdienter Sieg, der den Zuschauern aber gerade in der zweiten Halbzeit einige Nerven kostete.

SSV Boppard -  SG Oppenhausen  1:3 (1:1)
Kreismeister - SG Oppenhausen startet nächste Saison im Rheinlandpokal
Eine rundum gelungene Saison konnte unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag mit einem Sieg im Kreismeisterschaftsendspiel krönen. Beim Sportwochenende des FSV Leiningen-Norath traf man, als Meister der Kreisliga B-Nord, auf den Meister der Kreisliga B-Süd, den SSV Boppard. Beide Teams hatten sich in ihren Staffeln souverän durchgesetzt und den Aufstieg in die A-Klasse unter Dach und Fach gebracht. Im Entscheidungsspiel konnte sich unsere Elf letztendlich mit 3:1 durchsetzen, darf als Belohnung nächstes Jahr im Rheinlandpokal starten und kann nun auf attraktive Lose hoffen.
Trainer Toni Kuhn musste seine Startelf im Vergleich zu den letzten Saisonspielen aufgrund einiger Ausfälle auf einigen Positionen umbauen. Stefan Röhrig übernahm Jan Meidt‘s Part des Rechtsverteidigers, Andreas Seus verteidigte links. Felix Liesenfeld zog es dafür auf Linksaußen. Da Medes Pfoo in die Innenverteidigung zurückkehren konnte, war Joshua Schink als Stürmer aufgelaufen. Der 44-Tore Sturm Roos/Staaden stand nicht zur Verfügung.
Von Beginn an entwickelte sich, trotz der hohen Temperaturen in Leiningen, ein Spiel mit viel Tempo. Die Bopparder traten in den ersten 20 Minuten sehr entschlossen auf, übten viel Druck auf die Hintermannschaft der SG Oppenhausen aus und erzwangen so einige leichte Ballverluste. Folglich kassierte man nach einer viertel Stunde auch das 0:1. Der frühe Rückstand brachte unsere SG in eine Situation die man aus der vergangenen Saison kaum kannte – zuletzt geschehen am 27.11.2016, als man 0:2 gegen die SG Eifelhöhe verlor. Doch gleichzeitig wirkte dieser Rückstand auch als Weckruf für unsere Elf, die nun endlich anfing mitzuspielen. Kurz vor dem Pausenpfiff belohnte Manuel Kuhn die immer stärker werdenden Angriffsbemühungen mit dem Ausgleich.
Nach der Pause agierte die SG dann spielbestimmend und man hatte phasenweise das Gefühl die Bopparder zollten ihrem hohen Anfangstempo Tribut. Hinten ließ unsere Mannschaft kaum etwas zu und vorne nutzte Joshua Schink seine Chance zum 2:1 in der 48. Spielminute. In der Folge waren Chancen da das Ergebnis klarer zu gestalten, doch der Ball fand seinen Weg ins Tor nicht und somit witterte der SSV Boppard, der gegen Ende auf drei Stürmer umgestellt hatte, seine Chance auf den Ausgleich. Andreas Seus war es dann vorbehalten mit seinem 3:1 Minuten vor dem Ende den „Deckel drauf zu schrauben“. Er bekam den Ball in einer Kontersituation auf Höhe der Mittellinie, hatte Platz und lief Richtung Bopparder Tor wo er cool blieb und einschob.
Somit setzte sich die SG Oppenhausen im letzten Spiel der Saison nach dem Aufstieg mit dem Gewinn der B-Klassen Kreismeisterschaft die Krone auf und darf in der nächsten Saison im Rheinlandpokal starten. Weiterhin zeigte dieses Spiel gegen einen starken Gegner, auf den man auch in der nächsten Saison zweimal trifft, dass man in der höheren Spielklasse mithalten kann.
Das Team von Trainer Toni Kuhn geht nun bis Anfang Juli in die Sommerpause, möchte sich an dieser Stelle aber gerne nochmal bei allen Zuschauern der vergangenen Saison für die tolle Unterstützung, egal ob zu Hause oder auswärts, bedanken!

SG Lutzerath - SG Oppenhausen  0:5 (0:0)

Auch im letzten Saisonspiel zeigt die SG Oppenhausen, dass sie zurecht Meister ist und gewinnt 5:0 in Lutzerath.
In einem Spiel bei dem es um nichts mehr ging zeigten sich beide Mannschaft anfangs in Sommerkick-Laune. So waren klare Torchancen in den ersten 45 Minuten auch Mangelware. Die beste der SG Oppenhausen vergab Felix Ptakowski knapp per Kopf.
Im zweiten Durchgang drängte die SG Oppenhausen dann energischer auf die Führung, die Lutzerather sorgten selbst kaum noch für Entlastung. Stefan Röhrig war es dann, der per Kopf, nach schönem Zuspiel von Joshua Schink, das 1:0 markierte. Felix Ptakowski erhöhte nach schönem Angriff über rechts kurze Zeit später auf 2:0. Nach einigen weiteren hochkarätigen Chancen, die ausgelassen wurden, war es Christian Staaden, der zum 3:0 traf. Mittlerweile dominierte der Aufsteiger Ball und Gegner; folglich fiel kurz vor Schluss das 4:0 - Torschütze war Manuel Kuhn. Mit dem Schlusspfiff erhöhte Christian Staaden mit seinem 20. Saisontreffer auf 5:0.
Damit steht die SG Oppenhausen nach 24 Spielen mit 65 Punkten und einem Torverhältnis von 116:16 (+100) auf Platz 1 der Kreisliga B-Nord.



SG Oppenh./NU/B. -  SG Hambuch  6:0 (5:0)
SG Oppenh./NU/B. macht das Meisterstück perfekt!
Am vorletzten Spieltag der Kreisliga B-Nord machte die SG Oppenhausen das Meisterstück perfekt. Mit einem 6:0 Kantersieg gegen die SG Hambuch ist dem Team von Trainer Toni Kuhn der erste Platz und der Aufstieg in die A-Klasse nicht mehr zu nehmen.
Alles war angerichtet in Nörtershausen: Ein perfekt hergerichteter Rasen, Sonnenschein, warme Temperaturen und eine motivierte Mannschaft, die von Minute eins an zeigte, dass sie heute aufsteigen wollte. Und nach nicht einmal 12 Minuten waren auch die letzten Zweifler überzeugt, denn Jonas Roos hatte seine Elf bereits in der 4. Minute mit 1:0 in Führung gebracht, Christian Staaden legte sechs Minuten später nach und Stefan Röhrig konnte Augenblicke später gar auf 3:0 erhöhen. Von den Gästen war wenig zu sehen – Torhüter Michael Retzmann war kaum gefordert und als er einmal tatsächlich geschlagen war, klärte Innenverteidiger Joshua Schink souverän auf der Linie. Nach einer halben Stunde stand Christian Staaden wieder richtig und erhöhte auf 4:0, bevor Stefan Röhrig mit dem Pausenpfiff und per Kopf auf 5:0 stellte.
In der zweiten Halbzeit nahm die SG Oppenhausen ein bis zwei Gänge raus und verwaltete das Ergebnis nur noch ohne dabei in Gefahr zu geraten ein Gegentor zu kassieren. Sich bietende Möglichkeiten wurden unsauber ausgespielt und Torchancen waren nun Mangelware. Am Ende interessierte das jedoch niemanden mehr, denn der Jubel mit Sekt- und Bierduschen nach dem Abpfiff - und dem nun feststehenden und völlig verdienten Aufstieg - waren groß.

1. Mannschaft SG Oppenh./NU/B. – SG Buch II   11:0 (6:0)
Noch ein Schritt bis zur Meisterschaft!
Der SG Oppenhausen/NU/B. fehlt nach einem überzeugenden und nie gefährdeten 11:0 Heimsieg gegen Buch II nun nur noch ein Schritt bis zur Meisterschaft. Am kommenden Sonntag in Nörtershausen, gegen die SG Hambuch, soll die Meisterschaft perfekt gemacht werden.
Im Spiel gegen den Tabellenelften war von Minute Eins an zu spüren, dass es heute nur einen Sieger geben konnte. Stefan Röhrig brachte seine Farben wenige Sekunden nach dem Anpfiff schon mit 1:0 in Front. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Schon zur Pause stand es 6:0 - Christian Staaden (2x), Stefan Röhrig (3x) und Yannick Ackermann mit dem 100. Saisontor der SG Oppenhausen trafen bereits in den ersten 45 Minuten.
Wer dachte, dass das Spiel im zweiten Durchgang komplett abflachen würde sah sich getäuscht. Auch wenn die Heimelf sicherlich nicht mehr mit der letzten Konsequenz Ball und Gegner laufen ließ, wurden in regelmäßigen Abständen schöne Kombinationen über die Außenbahnen zu Torerfolgen umgemünzt. Christian Staaden mit seinen Treffern drei, vier, fünf und sechs in diesem Spiel sowie Stefan Röhrig mit seinem vierten Treffer an diesem Tage schraubten das Ergebnis auf 11:0. Die Gäste aus Buch hatten über 90 Minuten lediglich einen gefährlichen Fernschuss zu verzeichnen, den unser Keeper Michael Retzmann entschärfte.
Am kommenden Wochenende empfängt die SG Oppenhausen um 14.30 Uhr in Nörtershausen die SG Hambuch und kann mit einem Sieg die Meisterschaft in der Kreisliga B-Nord und damit den Aufstieg in die A-Klasse perfekt machen. Das Team freut sich auf zahlreiche Unterstützung!

Alte Herren  SVC Kastellaun - SG NU/O/B.  1:5
Zum ersten Mal reisten wir mit unserer AH Truppe in den Hunsrück nach Kastellaun.
In der Nähe von militärischen Anlagen und Sperrzonen war unsere Verteidigung so aufgestellt das an diesem sonnigen Nachmittag nichts aber auch gar nichts passieren konnte.
Ungewohnt ballsicher übernahmen wir sofort die Kontrolle über das Spiel und einige schöne Spielzüge waren die Folge.
Doch plötzlich fühlte man sich gut 20 Jahre zurückversetzt:
Ein junger Thomas Knechtges aus den 90zigern sprintete über die Außenlinie, an allen Hindernissen vorbei, und markierte das 1:0
Doch damit nicht genug für den Jungbrunnen
Was schön war sollte man wiederholen
In gleicher Manier flog er abermals die Linie entlang,
zog nach innen und zwang den Gegner mit seiner strammen, flachen Hereingabe zu einem schönen Eigentor.
In Halbzeit Zwei wurden uns die Fähigkeiten unseres Anführers, der verletzungsbedingt zu Hause bleiben musste, bewusst.
Gürbüz, dem wir alle nach seinem längeren Fernbleiben noch ein "Gutes neues Jahr" wünschten wollte eigentlich das Spielfeld verlassen, doch das war im Plan unseres Anführers nicht so vorgesehen.
So blieb ihm nichts anderes übrig als unsere Führung mit einem Hattrick auf 5:0 zu erhöhen und danach wurde auch er von seinen Qualen erlöst .
Kurz vor Schluss gelang dem Gegner jedoch noch der Ehrentreffer, oder war es ein Gastgeschenk, oder doch vielleicht der köstliche Duft von Bratwurst und Steaks der schon über dem Spielfeld lag und Geist und Körper lähmte.
Alles in allen ein toller AH Nachmittag mit einem fairen und angenehmen Gegner
Zu erwähnen wäre noch das Arrangement von Vitali der uns nachreiste um unsere dünne Personaldecke aufzubessern. Seinen Einsatz belohnte er mit einem tollen Flankenlauf welcher Gürbüz einnetzte
Wer gerne so etwas auch erleben möchte kann dieses oder ähnliches schon am Mittwoch haben.
Dann gastieren wir in Niederfell
Die ein oder andere Zusage wäre noch von Nöten

SG Oppenh./NU/B. - SG Vorderhunsrück  6:1 (3:0)
Klarer Sieg – auch gegen die SG Vorderhunsrück
Auch die SG Vorderhunsrück schaffte es am vergangen Wochenende nicht, unserer ersten Mannschaft in die „Suppe zu spucken“. Nach 90 Minuten stand ein verdienter 6:1 Sieg für die SG Oppenhausen zu Buche. Bereits zur Pause führte unsere Erste mit 3:0 und die meisten Zuschauer waren sich sicher, dass hier nichts mehr anbrennen würde.
Von Beginn an dominierte die Kuhn-Elf den Ballbesitz und spielte sich über die linke Seite, angetrieben vom starken Linksverteidiger Felix Liesenfeld, immer wieder gefährliche Szenen heraus. Nach 10 Minuten nutzte Sören Glesius nach schönem Solo und einem Abstimmungsfehler in der Gäste-Hintermannschaft den sich bietenden Platz zum 1:0. Anschließend verpasste man es jedoch frühzeitig das 2:0 nachzulegen. Bis zur 35. Minute musste man warten, ehe Christian Staaden nach schöner Hereingabe von Jan Meidt am kurzen Pfosten völlig frei stand und einschieben konnte. Vier Minuten später erhöhte Manuel Kuhn mit einem satten Schuss aus 16 Metern dann sogar auf 3:0.
Nach der Pause verflachte das Spiel und die Gäste aus dem Vorderhunsrück fanden etwas besser in die Partie. Die größeren Chancen hatte jedoch weiterhin die SG Oppenhausen. Stefan Röhrig scheiterte mit einem Fernschuss an der Querlatte, Christian Staaden am starken Reflex des Gästekeepers. Felix Ptakowski machte es besser und konnte in der 81. Minute auf 4:0 erhöhen. Nur zwei Minuten später tauchte Joshua Schink alleine vor dem SGV-Tor auf und behielt die Nerven – 5:0. Im Gegenzug der Anschlusstreffer für die SG Vorderhunsrück, hier stand unsere Abwehr zu weit weg von den Gegenspielern. Der Schlusspunkt einer turbulenten Schlussphase war dann wiederum Felix Ptakowski vorbehalten, der in der 91. Minute mit seinem zweiten Treffer den 6:1 Endstand herstellen konnte.
Am kommenden Sonntag steigt das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten in Masburg. Aufgrund des Unentschieden von Verfolger Eifelhöhe (2:2 gg. Vordereifel II) hat unsere Elf aktuell 4 Punkte Vorsprung auf Masburg und die SG Eifelhöhe!

SG Oppenhausen - SG Moselkern II 1:0 (0:0)
SG Oppenhausen siegt weiter!
Die erste Mannschaft der SG Oppenhausen gibt sich keine Blöße und gewinnt auch das Spiel gegen die Bezirksliga-Reserve der SG Moselkern. Das Tor des Tages lässt dabei bis zur 80. Minute auf sich warten.
Nicht nur aufgrund des Ergebnisses vom letzten Wochenende (2:2 gegen Masburg), sondern auch aufgrund der Punkteausbeute der SG Moselkern II (23 Punkte nach 18 Spielen) in der bisherigen Saison, war die Elf von Toni Kuhn vor dem Spiel gegen den Tabellensechsten gewarnt. Und die Befürchtungen des Tabellenführers sollten sich bewahrheiten. Von der ersten Minute an zeigte sich, dass die Gäste von der Mosel keinesfalls als „Laufkundschaft“ abzustempeln sind. Die SG Oppenhausen hatte den Ball, konnte sich aber zu selten zu klaren Torchancen durchkombinieren. Mit einer massiven und gut organisierten Defensive schafften es die Gäste hingegen immer wieder im Ansatz gefährliche Kontersituationen einzuläuten. Doch auch die Heimelf um Abwehrchef Medes Pfoo war stets wach und so ging es nahezu ohne klare Torchancen auf beiden Seiten in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel konnte die SG Oppenhausen Zunehmens Druck auf das gegnerische Tor ausüben. Bei vielen Angriffen war es jedoch wie zuletzt oft der letzte oder vorletzte Pass, der den Mitspieler nicht fand. Kam die Heimelf doch zum Abschluss, war es der gute Gästekeeper oder ein gegnerisches Abwehrbein, welches das 1:0 verhinderte. Die Gäste aus Moselkern blieben hingegen vor allem bei Standardsituationen stets gefährlichen und prüften unseren Keeper Michael Retzmann ein ums andere Mal. In der 80. Spielminute dann das viel umjubelte 1:0. Ein schöner Seitenwechsel von Joshua Schink fand Felix Liesenfeld, welcher mit einer scharfen Hereingabe den am langen Pfosten postierten Jonas Roos fand, der aus kurzer Distanz einnicken konnte.
Durch das späte Tor waren die Gäste gezwungen in den letzten zehn Minuten offensiver zu spielen und somit ergaben sich einige Räume für Konter für unsere Elf. Einige hochkarätige Chancen wurden hierbei jedoch leichtfertig vergeben und so blieb es bis zum Schlusspfiff spannend. Umso größer der Jubel, als der Unparteiische nach 94 Minuten endlich abfiff.
Am kommenden Sonntag gastiert unsere „Erste“ um 14.30 Uhr in Ellenz-Poltersdorf beim dortigen SSV.


Jahreshauptversammlung des FC NU
Am Samstagabend den 28. Januar 2017 konnte der 1. Vorsitzende Bernd Sonne 55 Mitglieder begrüßen. Nach einer kurzen Einführung gedachte man den verstorbenen Mitglieder des Sportvereins.
Für 25- jährige Mitgliedschaft wurden Mathilde Gödert, Friedhelm Gödert, Holger Schmitt und Stefan Kneip (alle anwesend), Stephan Escher, Leonhard Lubomski, Michael Porz, Marie-Therese Bildhauer, Elfi Specht, Ralf Teuber und die Familie Schimohr mit Christian, Jürgen, Thomas und Kornelia, mit einer Urkunde und der silbernen Ehrennadel geehrt.
Alois Porz, Alois Theis, Gregor Specht, Hans-Werner Rosenbach und Heinz Roos (alle anwesend) und Peter Lamb wurde die, Goldene Ehrennadel mit Urkunde, für 50 jährige Mitgliedschaft geehrt.
Geschäftsführer gab einen Bericht über das Geschäftsjahr 2016 ab. Der FC NU hat Stand 31.12.2016 eine Mitgliederzahl von 537. Zu insgesamt 9 Vorstandssitzungen traf sich der Vorstand. Weiterhin gab er einen kurzen Bericht zu den Veranstaltungen die der Sportverein im letzten Jahr durchführte. Einen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen im Jahr 2017 und einem Dankeschön an alle Helfer beendete er seinen Bericht.
Kassierer Hein Roos gab überblick über den Kassenbestand. Ihm und Dorothee Jachmich wurden durch die Kassenprüfer (Marita Hillen u. Jürgen Engel) eine ordnungsgemäße und sauber geführte Kasse bestätigt. Marita Hillen beantragte die Entlastung, die einstimmig erteilt wurde.
Von einem erfolgreichen Fußballjahr konnte Benjamin Maur berichten. Die erste Mannschaft wurde in der Saison 2015/16 dritter mit 100 geschossener Toren und war noch die Fairste Mannschaft der Liga. Im Moment ist sie in der Kreisliga B Nord Tabellenführer mit dem Ziel Aufstieg in die A-Klasse.
Auch mit dem Abschneiden der 2. Mannschaft war mit zufrieden. Bei ihr gibt es allerdings noch Luft nach oben. Klaus Kerber hat das Training und Amt des Spielführers bei den Alten Herren übernommen. Die Anzahl der Spieler ist mit über 20 ist ausreichend. Es wurden viele Touren unternommen, wobei der Spaß nie zu kurz kam.
Der Jugendleiter Klaus Staaden dankte den Trainer und Betreuer der Jugendmannschaften für ihren Einsatz. Das Winterprogramm wird voraussichtlich am 04.03. oder 11.03.2017 stattfinden. Dieses Jahr ist nur eine Winterwanderung geplant, da die Beteiligung im letzten Jahr sehr dünn war.
Charly Emser als Abteilungsleiter Breitensport stellte die einzelnen Sportgruppen vor. Seit dem letzten Jahr
Bietet der Verein auch Tischtennis an. Des Weiteren appellierte er an die Mitglieder das Ehrenamt zu stärken und den Verein bei Festen zu unterstützen.
Eduard Bildhauer wurde von der Versammlung zum Versammlungsleiter gewählt. Bernd Sonne, Florian Roos und Dorothee Jachmich stellten sich für die kommende Amtszeit nicht mehr zur Wahl.
Der Vorstand wurde von der Versammlung einstimmig entlastet. Leider konnte für den 1. Vorsitzenden kein Mitglied gefunden werden. Es wurden gewählt: 2. Vorsitzender- Stefan Kneip, Geschäftsführer- Manni Wolff, 1. Kassierer- Heinz Roos, 2. Kassierer – Jonas Roos, Abteilungsleiter Fußball Benjamin Maur, Abteilungsleiter Breitensport- Charly Emser, Jugendleiter- Jo Meurer, 1. stellv. Jugendleiter- Klaus Staaden,
2. stellv. Jugendleiter- David Roos, 3. stellv. Jugendleiter- Manuel Kuhn.
Zu Kassenprüfer wurden Marita Hillen und Thomas Knechtges gewählt.
Unter Verschiedenes regte Manni Wolff eine Diskussion zu den Helferproblemen bei den Festen an.
Die Jahreshauptversammlung wurde gegen 22:15 Uhr von Manni Wolff beendet.
                                            
v.links: Holger Schmitt, Friedhelm Gödert,                                            v.links: Heinz Roos, Alois Porz, Hans-Werner Rosenbach
Mathilde Gödert, Stefan Kneip mit Bernd Sonne                                     Gregor Specht, Alois Theis mit Bernd Sonne


1. Mannschaft     SG Oppenh./NU/B. – SG Lutzerath   9:1
Erste stürmt an die Tabellenspitze
Mit einem 9:1 Kantersieg über Lutzerath stürmt unsere erste Mannschaft vor der Winterpause an die Tabellenspitze und holt sich damit den inoffiziellen Titel des „Wintermeisters“.
Dabei begann das Spiel alles andere als erfolgreich: Bereits nach 4 Minuten musste man, nach einem Abstimmungsfehler zwischen Torwart Michi Retzmann und Abwehrspieler Joshua Schink, das 0:1 hinnehmen. Unsere Mannschaft zeigte sich hiervon jedoch nur kurz geschockt und lies die von außen einkehrende Unruhe nicht auf sich wirken. Stattdessen blieb man seinem Spiel treu und sollte bald belohnt werden. Nach 12 Minuten konnte Stefan Röhrig einen wunderbar vorgetragenen Angriff zum 1:1 abschließen, ehe Manuel Kuhn eine Minute später gar den Führungstreffer markierte. Wiederum nur 5 Minuten später wurde Joshua Schink im 16er zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Medes Pfoo. Nach einer halben Stunde konnte Stefan Röhrig per Fernschuss dann sogar auf 4:1 stellen. Vor dem Seitenwechsel sollten aber noch zwei weitere Tore fallen. Manuel Kuhn schlenzte den Ball zum 5:1 in die Maschen und Medes Pfoo verwandelte einen weiteren Strafstoß. Diesmal wurde David Roos zuvor regelwidrig gestoppt.
Nach dem Seitenwechsel stellten die Gäste etwas um und gingen mit einer massiveren Hintermannschaft in die letzte Halbzeit des Jahres. Unser Team hatte viel Ballbesitz, die klaren Chancen ließen aber nun etwas nach, da man das Spiel nach vorne auch nicht mehr ganz so zielstrebig und temporeich wie in Halbzeit 1 gestaltete. Als sich alle schon mehr oder weniger mit dem Ergebnis 6:1 abgefunden hatte, drehte die Kuhn-Elf in den letzten 5 Minuten nochmal richtig auf und konnte durch weitere Tore von Jonas Roos (7:1), Christian Staaden(8:1) und schlussendlich Joshua Schink (9:1) den überzeugenden Kantersieg einfahren.
Dieser Erfolg stellt sicherlich eine schöne Momentaufnahme dar, zumal man nun drei Monate als Tabellenführer grüßt, trotzdem bleibt es natürlich das primäre Ziel, am Ende der gesamten Runde auf diesem Platz zu stehen. Hierfür wird das Team in der Rückrunde wieder Spiel für Spiel alles geben müssen.
Das gesamte Team der ersten Mannschaft wünscht allen Unterstützern, Helfern, Zuschauern und sonstigen Interessierten ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!



1. Mannschaft      SG Vordereifel II – SG Oppenh./NU/B.  0:4
Souveräner Sieg gegen Vordereifel II
Am vergangen Sonntag siegt unsere erste Mannschaft völlig ungefährdet mit 4:0 gegen die SG Vordereifel II. Lange stand auf der Kippe, ob überhaupt angepfiffen werden konnte, denn der Kunstrasenplatz in Kaisersesch, auf den man aufgrund der kalten Temperaturen bereits ausgewichen war, war kurz vor Anstoß noch zur Hälfte vom Frost bedeckt. Mit zwanzig minütiger Verspätung ging es dann, im Interesse beider Mannschaften, dennoch los.
Sofort zeigte sich, wer an dritter und wer an elfter Stelle der Tabelle steht. Die SG Oppenhausen dominierte das Spiel in Durchgang eins mit gefühlten 80% Ballbesitz. Zu Beginn war es aber, wie so oft in den letzten Spielen, die fehlende Konsequenz und Genauigkeit im Passspiel nach vorne, die klare Einschussmöglichkeiten verhinderte. Nach gut 25 Minuten erlöste Jonas Roos unser Team durch sein 1:0. Glück hatte man, als die SG Vordereifel nach ca. 30 Minuten einen technischen Fehler in unserer Innenverteidigung nicht zum Anschlusstreffer nutzte. Stattdessen konnte David Roos, nachdem er die erste Chance noch liegen lassen musste, per schöner Direktabnahme aus 16 Metern, seine zweite Chance mit Saisontreffer 24 krönen. Mit dem Ergebnis von 2:0 aus unserer Sicht wurden dann auch die Seiten gewechselt.
Auch im zweiten Durchgang hatte man zahlreiche Möglichkeiten, das Ergebnis noch höher zu gestalten. Die SG Vordereifel II beschränkte sich nahezu das komplette Spiel aufs Verteidigen und versuchte gelegentlich zu kontern. 25 Minuten vor Abpfiff dann die endgültige Entscheidung: Nach einer Flanke von der linken Seite war Medes Pfoo zur Stelle und drückte den Ball zum 3:0 über die Linie. Sören Glesius konnte mit dem Schlusspfiff und per Strafstoß noch auf 4:0 erhöhen. Christian Staaden wurde im 16er Regelwidrig zu Fall gebracht.
Somit stand am Ende ein verdienter und ungefährdeter Sieg bei eisigen Temperaturen in der Eifel zu buche. Am kommenden Sonntag den 11.12.2016 geht es im letzten Spiel des Jahres für die Kuhn-Elf gegen Lutzerath. Mit einem Sieg in diesem Nachholspiel  könnte man als Tabellenführer der Kreisliga B-Nord überwintern. Anstoß in Nörtershausen ist um 14.00 Uhr.

SG Oppenh./NU/B. - SG Eifelhöhe  0:2 (0:1)
Erste Mannschaft erleidet erste Saisonniederlage
Am 16. Spieltag der Kreisliga B-Nord Hunsrück Mosel setzte es, im erst 13. Spiel der Saison, die erste Saisonniederlage für unsere erste Mannschaft. Gegen den neuen Tabellenführer, die SG Eifelhöhe, musste man sich am Ende mit 0:2 geschlagen geben. Trotzdem stehen für das Kuhn-Team noch alle Möglichkeiten offen, schließlich hat man 2 Spiele weniger ausgetragen und nur 4 Punkte Rückstand auf die Gäste.
In den ersten 30 Minuten hatte man das Spiel vollständig im Griff und konnte sich einige aussichtsreiche Torchancen erspielen. Doch weder Manuel Kuhn, der bereits nach 6 Minuten alleine auf den Gästetorwart zulief, noch Stefan Röhrig, der mit einem Fernschuss in der 8. Minute scheiterte, konnten diese spielerische Überlegenheit in Zählbares ummünzen. Auch der sonst so treffsichere Mittelstürmer David Roos scheiterte ein ums andere Mal am glänzend aufgelegten Gästekeeper. Als sich beide Teams scheinbar schon mit dem 0:0 Pausenstand abgefunden hatten, der Schock für unsere Erste. Nach einem leichtfertigen Ballverlust am gegnerischen Sechzehner wurde man gnadenlos ausgekontert und fing sich, quasi mit dem Pausenpfiff, den Gegentreffer zum 0:1.
In der zweiten Hälfte erhöhte das Heimteam nochmals den Druck, blieb im letzten Drittel aber wieder einmal zu ungenau. Scheinbar aussichtsreiche Torschussgelegenheiten wurden durch schlampige Zuspiele, zu lange Dribblings oder überhastete Abschlüsse leichtfertig vertendelt. Die Gäste aus der Eifel kamen nur noch gelegentlich zu Kontersituationen, blieben hierbei aber stets gefährlich. So auch in der 86. Minute, als einer dieser Gegenstöße zum 0:2 genutzt wurde. Unser Team hatte zu diesem Zeitpunkt alles nach vorne geworfen und war dementsprechend weit aufgerückt, die SG Eifelhöhe nutzte die Offenheit in unserer Defensive eiskalt zur Entscheidung.
Am nächsten Sonntag geht es in Laubach gegen die SG Vordereifel II. Anstoß ist bereits um 12.30 Uhr.

SG Oppenh./NU/B. - FC Burgen  3:2 (1:1)

Derbysieg in letzter Minute!
Mit 3:2 bezwang unsere erste Mannschaft am Wochenende die Gäste aus Burgen. Spektakulär: Der Ausgleichs- und der Siegtreffer fielen in der Nachspielzeit!
Es war das erwartet schwere Spiel gegen den Tabellenfünften von der Mosel. Aus einer kompakten Defensive setzten die Burgener immer wieder zu schnellen Kontern an. Die Heimelf war um Spielkontrolle bemüht, blieb jedoch im Spiel nach vorne zu ungenau und unglücklich in ihren Abschlüssen. So auch in der vierten Minute, als David Roos einen Elfmeter leichtfertig vergab. Quasi im direkten Gegenzug dann das Tor für die Gäste. Einen schnell ausgeführten Freistoß von der Mittellinie, in den Lauf des Stürmers, konnte die SG-Abwehr nicht mehr verteidigen - 1:0 für Burgen. Anschließend rannte man immer wieder an, blieb aber an einem Abwehrbein oder spätestens am Keeper des FC Burgen hängen. Kurz vor der Pause dann doch noch der Ausgleichstreffer. Eine Flanke von Manuel Kuhn konnte David Roos per Kopf völlig freistehend über die Linie drücken.
Im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Ballbesitz und Spielkontrolle bei der Heimelf, das Tor schossen die Gäste. Ein Freistoß aus 35 Metern senkte sich hinter dem verdutzten Michael Retzmann, nach circa einer Stunde Spielzeit, ins Tor. Nun lief der SG Oppenhausen langsam aber sicher die Zeit davon. Das Spiel wurde nun hektisch und in Teilen unfair. Der gut agierende Schiedsrichter Philipp Hower behielt jedoch stets den Überblick. In der 90. Minute dann der erlösende Ausgleichstreffer durch den eingewechselten Christian Staaden. Nach schöner Einzelleistung über links hob er den Ball gekonnt über den Burgener-Keeper. Es sollte jedoch noch besser für die Heimelf kommen: Joshua Schink erkämpfte sich im gegnerischen 16er den Ball und konnte nur noch per Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß setzte Kapitän Sören Glesius eiskalt in die Maschen zum viel umjubelten und schlussendlich glücklichen 3:2 Derbysieg!

SG Hambuch - SG Oppenh./NU/B.  0:3

Erste siegt auch in Hambuch!
Am Sonntag gewann unsere erste Mannschaft nach durchschnittlicher Leistung mit 3:0 in Hambuch.
Von Anfang an entwickelte sich eine Partie mit viel Ballbesitz für die SG Oppenhausen. Klare Torchancen waren jedoch Mangelware, da die Bälle im letzten Drittel oft zu ungenau gespielt wurden. Fehlende Konzentration und zu wenig Tempo waren die Ursachen.
In der 33. Minute nutze Joshua Schink, nach energischem Nachsetzen, eine Unachtsamkeit in der Hambucher Hintermannschaft zur Führung. Bei einem Rückpass zum Keeper sprintete er dazwischen und schoss ein.
So ging es auch in die Pause. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Jonas Roos nach einem Angriff über die linke Seite zum 2:0. In der Folge kontrollierte unsere SG das Spiel und konnte per Elfmeter durch David Roos noch auf 3:0 erhöhen. Der eingewechselte Stefan Röhrig tankte sich über rechts durch und wurde im 16er gefoult.
Die SG Hambuch kam im gesamten Spiel zu keiner nennenswerten Torchance. Im nächsten Spiel empfängt man am kommenden Sonntag die SG Lutzerath in Nörtershausen. Um hier drei Punkte mitzunehmen wird eine konzentrierte Leistung des Teams notwendig sein.

SG Buch II - SG Oppenh./NU/B.  0:8
Klarer Auswärtssieg in Buch
Die erste Mannschaft gab sich, nach dem Unentschieden im Topspiel letzte Woche gegen Masburg, keine Blöße in Buch und gewann mit 8:0 sehr deutlich bei der Beller Reserve. Überragender Akteur bei der SG Oppenhausen war wieder einmal Stürmer David Roos, der mit 5 Treffern und seinen Saisontoren 16 – 20, maßgeblichen Anteil am hohen Auswärtssieg hatte.
Von Anfang an bestimmte man die Partie auf dem tiefen Boden in Buch, die erste Torchance hatte jedoch die Heimmannschaft bereits nach 2 Minuten. Der Stürmer scheiterte allerdings an Keeper Michael Retzmann. In der fünften Minute zappelte der Ball dann erstmals im Netz der Beller. Manuel Kuhn konnte, nach uneigennützigem Zuspiel von David Roos, zum 1:0 einschieben. Sechs Minuten später stand David Roos dann das erste Mal alleine vor dem Tor und blieb zum 16ten Mal in dieser Saison eiskalt. Keine zehn Minuten später war die Partie bereits entschieden. David Roos und Manuel Kuhn stellten mit ihren beiden zweiten Treffern die beruhigende 4:0 Führung nach 20 Minuten her. Nach einer herrlichen Kombination  über rechts war es wiederum David Roos der nach 33 Minuten und Vorlage von Manuel Kuhn mit seinem dritten Treffer zum 5:0 einnetzte. Unmittelbar vor der Pause traf dann Linksaußen Joshua Schink, etwas glücklich und mit Hilfe des Pfostens, zum 6:0 ehe David Roos mit dem Pausenpfiff den 7:0 Halbzeitstand klar machte. Sein Torhunger war auch in Hälfte zwei noch nicht vollständig gestillt. Nachdem die Partie etwas verflachte und Oppenhausen zwei, wenn nicht drei Gänge zurück schaltete, folgte in der 75. Minute noch das 8:0. Erneuter Torschütze: David Roos. Hinten ließ man, allerdings auch gegen eine sehr harmlose Heimelf, kaum etwas zu, sodass man am Ende deutlich und verdient mit 8:0 gewann.
Am nächsten Sonntag muss man wieder auswärts, diesmal bei der SG Hambuch antreten. Anstoß in Hambuch ist um 14.30 Uhr.


SG Oppenh./NU/B. - SV Masburg   2:2
Punkteteilung im Spitzenspiel
2:2 endete das Spitzenspiel der Kreisliga B-Nord Hunsrück Mosel vor 150 Zuschauern am vergangenen Sonntag zwischen der SG Oppenhausen und dem SV Masburg. Nach Pausenführung für die Heimelf drehten die Gäste die Partie zu Beginn der zweiten Halbzeit. Am Ende kam Oppenhausen jedoch noch zum Ausgleich und damit zum Punktgewinn.
Mit dem SV Masburg war der bis dahin Punktverlustfreie Spitzenreiter zu Gast in Nörtershausen. 8 Spiele, 24 Punkte und ein Torverhältnis von 30:3 sprachen eine deutliche Sprache über die Qualität der Gäste. Aber auch die Heimelf musste sich mit den bis dato erreichten 22 Punkten aus 8 Spielen nicht verstecken. Von Beginn an merkte man beiden Mannschaften an, dass es um viel ging. Keiner wollte den ersten Fehler machen, trotzdem entwickelte sich nach und nach ein munteres Spielchen mit Torraumszenen auf beiden Seiten, wenn auch die ganz großen Einschussgelegenheiten zunächst ausblieben. Nachdem beide Keeper jeweils  einmal sensationell hielten, war es der Knipser vom Dienst in Reihen der SG Oppenhausen, David Roos, der mit seinem 14. Saisontor kurz vor der Pause zur Führung einschoss. Manuel Kuhn erlief einen zu kurzen Rückpass der Masburger Hintermannschaft, legte quer zu Roos und dieser schloss unhaltbar ins rechte untere Eck ab.
In der zweiten Halbzeit ein völlig verändertes Bild. Die Mannschaft von Toni Kuhn kam anfangs nicht mehr aus der eigenen Hälfte und Masburg machte gehörig Druck. Innerhalb von 15 Minuten konnten die Gäste die Partie drehen und waren plötzlich verdient mit 2:1 in Führung. Anschließend fing sich die SG Oppenhausen jedoch wieder und kam zurück ins Spiel. David Roos glich mit einem wunderschönen Volley-Heber von der linken Sechzehnerecke  20 Minuten vor Schluss aus. Im Anschluss daran gingen beide Teams auf Sieg, doch ein Tor sollte nicht mehr gelingen. Am nächsten dran waren dabei die Gäste aus der Eifel, doch Andreas Conrad konnte 5 Minuten vor Schluss  einen Kopfball, für den schon geschlagenen Bernd Sonne im Tor, noch auf der Linie klären.
Schlussendlich eine etwas glückliche, aber nicht unverdiente Punkteteilung im Spitzenspiel. Am nächsten Sonntag geht es für die SG Oppenhausen nach Buch. Anstoß gegen die Bucher Reserve ist um 12.30 Uhr.

SG Vorderhunsrück - SG Oppenh./NU/B.  1:2 (0:0)
Glücklicher Sieg in Dommershausen
Über einen am Ende glücklichen 2:1 Sieg in Dommershausen konnte sich an diesem Wochenende unsere erste Mannschaft freuen.
Von Beginn an dominierte man gegen die kampfstarken Gastgeber und konnte in Halbzeit eins das Spielgeschehen weitestgehend bestimmen. Zwei schön vorgetragene Angriffe verwertete David Roos in der 11ten bzw. 25ten Minute zu einer scheinbar beruhigenden Pausenführung. Fünf Minuten nach der Pause wurde David Roos dann regelwidrig im Sechzehner gefoult, den fälligen Strafstoß platzierte der Gefoulte jedoch zu ungenau, sodass die Entscheidung in diesem Spiel erstmal vertagt wurde.
Hinzu kam in dieser Phase des Spiels noch, dass Minuten später Sören Glesius nach seinem zweiten Foul an diesem Tage mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Nun kehrte die Hoffnung auf Zählbares bei den Hausherren zurück. Die SG Vorderhunsrück schaltete sich nun auch ins Offensivspiel mit ein und kam zu kleineren Torchancen. Die sich ergebende Räume für Konter nutzte die SG Oppenhausen zu selten energisch genug. Und so kam es wie es kommen musste, 20 Minuten vor dem Ende führte ein Freistoß aus dem Halbfeld, der per Kopf verlängert wurde, zum Anschlusstreffer. Keeper Michael Retzmann machte hier eine etwas unglückliche Figur. In der 92. Minute machte er diese Szene aber wieder vergessen, als er bei der letzten Chance des Spiels gegen Thomas Reiz aus kurzer Distanz zur Stelle war.
Am Ende ein glücklicher, aber dennoch verdienter Sieg, zieht man die Ballbesitz- und Torchancenstatistik heran. Am nächsten Wochenende steigt nun also das Spitzenspiel gegen die Top-Mannschaft aus Masburg in Nörtershausen. Anstoß gegen den Tabellenführer mit 8 Siegen aus 8 Spielen ist um 14.30 Uhr.


1. Mannschaft       SG Oppenh./NU/B. – SSV Ellenz-Poltersdorf  5:1 (2:0)
Sieg im Spitzenspiel
Am vergangenen Sonntag konnte unsere erste Mannschaft im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten, den SSV Ellenz-Poltersdorf, mit 5:1 gewinnen.
Von Anfang an ging unsere Mannschaft, die verletzungsbedingt auf einigen Positionen umgestellt werden musste, konzentriert zu Werke und bereits nach 5 Minuten und einem schönen Spielzug über die rechte Seite durch Joshua Schink in Führung. Anschließend übernahm der Gast aus Ellenz jedoch mehr und mehr das Kommando und die SG Oppenhausen leistete sich viele einfache Ballverluste im Aufbauspiel. Die klareren Torchancen verzeichneten trotzdem die Hausherren und so hätte man bis zur Pause etwas komfortabler führen müssen. Stattdessen führte man „nur“ mit 2:0 – David Roos war es, der in der 43.Minute freistehend vor dem Gästetorwart cool blieb.
Nach dem Seitenwechsel versuchten die Moselaner den Druck nochmals zu erhöhen. Dadurch ergaben sich der SG Oppenhausen Räume zum Kontern. Wiederum David Roos hieß der Nutznießer bei einem dieser Gegenstöße – 3:0. Die Gäste gaben jedoch nicht auf und kamen unmittelbar zum 3:1 Anschlusstreffer nach Abstimmungsproblemen in der Oppenhausener Hintermannschaft. Dies sorgte jedoch nicht lange für Unruhe, denn David Roos sorgte mit seinem dritten Treffer an diesem Tag und seinem elften Saisontor für die Entscheidung. Einen weiteren Angriff vollendete Manuel Kuhn fünf Minuten vor Schluss zum verdienten 5:1 Endstand.
Durch den Sieg bleibt man mit 2 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Masburg auf Platz 2 der Tabelle, konnte einen direkten Konkurrenten auf den Aufstieg aber weiter distanzieren. Am kommenden Sonntag trifft man auf die SG Vorderhunsrück. Anstoß in Sabershausen ist um 14.30 Uhr.


1. Mannschaft   SG Moselkern II - SG Oppenh./NU/B.    1:7
Auswärtshürde souverän gemeistert!
Deutlich mit 7:1 schlägt unsere 1. Mannschaft die Reserve der SG Moselkern. Die früh angreifenden Gastgeber wurden dabei im Spielverlauf mehrfach klassisch ausgekontert und kamen nur in einer kurzen Phase der Unkonzentriertheit unserer Elf zu einem Ehrentreffen zum zwischenzeitlichen 1:5. Die Tore beim ungefährdeten Auswärtssieg erzielten David Roos (2), Jonas Roos (2), Joshua Schink und Manuel Kuhn. Ein weiterer Treffer fiel durch ein Eigentor.


1. Mannschaft    SG Oppenh./NU/B.  -  SG Düngenheim   11:0

Kantersieg gegen Düngenheim
Die erste Mannschaft der SG Oppenhausen hat gegen die SG Düngenheim einen Kantersieg in Höhe von 11:0 eingefahren.
Von der ersten Minute an zeigte man auf dem etwas holprigen Untergrund in Oppenhausen wer der Favorit ist und ging nach 15 Minuten folgerichtig mit 1:0 in Führung. Trotz gefühlten 90% Ballbesitz dauerte es jedoch bis zur 30. Minute bis die Tormaschine richtig ins Rollen kam. Das 2:0 nach einem Foulelfmeter war der Startschuss für die folgende Torflut.
Zur Pause führte man bereits hochverdient mit 5:0 und auch in der zweiten Halbzeit starte ein Angriff nach dem anderen Richtung Tor der SG Düngenheim. Viele dieser Angriffe konnten durch teils schön herausgespielte Tore veredelt werden.
Der Gast machte es unserer Elf heute allerdings auch sehr einfach. Somit stand am Ende ein auch in der Höhe verdienter Kantersieg zu buche.
Tore: J. Schink (3); D. Roos (2); M. Kuhn; C. Staaden; Y. Ackermann; A. Seus; J. Meidt (jew. 1) und 1 Eigentor


1. Mannschaft  SG Cochem - SG Oppenh./NU/B. I  1:4
Auswärtssieg bei Cochem II
Die erste Mannschaft hat am vergangenen Wochenende ihr Auswärtsspiel in Cochem gegen die Reserve der Spvgg Cochem souverän mit 4:1 gewonnen. Bereits nach 15 Minuten führte unser Team durch Tore von Yannick Ackermann per schönem Fernschuss, Stefan Röhrig nach schöner Einzelleistung und David Roos via Direktabnahme nach scharfer Hereingabe mit 3:0. Danach war bei warmen Temperaturen an der Mosel die Spannung etwas raus. Die Laufarbeit nahm ab u...nd das Ergebnis wurde nur noch verwaltet. Die Heimmannschaft wurde in den ersten 45 Minuten nie wirklich gefährlich. Im zweiten Abschnitt ein ähnliches Bild. Cochem versuchte nun etwas mehr wodurch sich Räume für Konter ergaben. Während viele dieser Chancen wieder zu einfach vergeben wurde konnte Sebastian Wagner einen Konter 15 Minuten vor Schluss zum 4:0 einschieben. In der Schlussphase kam Cochem dann nach einer Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft noch zum 1:4.Ein verdienter Sieg gegen einen diesmal harmlosen Gegner. In anderen Spielen wird eine solche Leistung jedoch wahrscheinlich nicht ausreichen.


SG NU/O/B I – SG Vordereifel II 5:1 (2:0)
Ungefährdeter Heimsieg! Erste erfüllt Pflichtaufgabe!
Im ersten Heimspiel der neuen Saison konnte unsere Erste einen ungefährdeten Sieg herausspielen. In den ersten 15 Minuten zunächst jedoch das altbekannte Leid: Die Chancenverwertung. Mehrere hochkarätige Möglichkeiten konnten nicht im gegnerischen Tor untergebracht werden. Felix Liesenfeld war es, der den Knoten in der 16. Minute löste und mit einem satten Linksschuss die Heimelf in Führung brachte. Im Anschluss weiterhin munteres Kombinationsspiel unserer SG, aus dem sich immer wieder sehr gute Torchancen ergaben. Eine davon konnte David Roos noch vor der Pause zum 2:0 nutzen.
Nach der Pause zunächst ein unverändertes Bild. Die Heimelf klar spielbestimmend, ließ dem Gast aus der Eifel nicht den Hauch einer Chance. Binnen 10 Minuten wurde der Spielstand durch Tore von Joshua Schink, David Roos und Christian Staaden auf 5:0 erhöht. Dem schnellen Dreierpack nach Wiederanpfiff folgte dann ein eher mäßiges Spiel bei wechselhaftem Wetter in Nörtershausen. Torchancen waren in den letzten 30 Minuten Mangelware. Die Heimelf schaltete deutlich sichtbar mehrere Gänge zurück und so kam es eine Minute vor Ende sogar noch zum Ehrentreffer der Gäste, die nach einem Eckball den 5:1 Endstand markierten.

FC Burgen - SG Oppenh/NU/B.    2:3 (0:0)
Gelungener Saisonstart nach intensivem Trainingslager +++
Zum Abschluss eines intensiven Trainingswochenendes hat unsere „Erste“ ihr erstes Saisonspiel auf dem Burgener Hartplatz mit 3:2 gewonnen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte man die drei Punkte verdient von der Mosel entführen.
Am Freitagmorgen startete der Tross mit 22 Spielern, einigen Betreuern und Helfern ins Trainingslager nach Neunkirchen am Neckar. Hier standen für die Mannschaft am Freitag und Samstag jeweils zwei intensive Trainingseinheiten sowie eine Teambesprechung auf dem Programm. Am Sonntagmorgen konzentrierte man sich beim „Abschlusstraining“ dann speziell nochmal auf Standard-Situationen. Neben der ganzen Schufterei kam aber auch der Spaß nicht zu kurz. Gut versorgt im „Hotel Stumpf“ wuchs das Team immer weiter zusammen und die „Neuen“ konnten schnell integriert werden.
Nach der Rückkehr am Sonntagnachmittag stand am Abend dann noch das erste Saisonspiel auf dem staubigen Hartplatz in Burgen auf dem Programm. Auf einem schwierigen Untergrund gab unsere Mannschaft von Beginn an den Ton an, hatte viel Ballbesitz, konnte sich aber nur wenige klare Chancen erspielen. Eine davon nutzte David Roos nach schöner Kombination zum vermeintlichen 1:0, jedoch hatte der Schiedsrichter zuvor eine Abseitsposition gesehen. So ging es mit 0:0 in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel traf der FC Burgen dann aus dem Nichts zum 1:0. Mit dem gefühlt ersten Torschuss überwand der Außenstürmer der Heimmannschaft unseren Keeper Michael Retzmann mit seiner Bogenlampe, sodass dieser keine Chance mehr hatte das Gegentor zu verhindern. Wenig geschockt schaltete unsere Elf nochmal einen Gang hoch und kam zum hochverdienten Ausgleich durch David Roos nach einer Ecke. Kurz darauf drehte Manuel Kuhn das Spiel zu unseren Gunsten und traf von halbrechts mit einem satten Schuss ins linke untere Eck zum 2:1. Nachdem man die eine oder andere Torchance noch ausließ, konnte Jonas Roos den vorentscheidenden Treffer zum 3:1 in der 72. Minute, nach schöner Vorarbeit von Sören Glesius, erzielen.
Danach stellte sich unsere junge Mannschaft dann aber etwas zu naiv an, denn statt den Vorsprung ruhig über die Zeit zu bringen stürmte man weiter nach vorne woraus sich Kontermöglichkeiten, die der FC Burgen zu nutzen versuchte, ergaben. Aus einem Freistoß in der Schlussphase konnte die Heimelf dann tatsächlich nochmal auf 2:3 verkürzen und witterte wieder Morgenluft. Jedoch war dies nur ein kurzes Strohfeuer und so verließ die SG Oppenhausen am Ende als verdienter Sieger den Platz.
Hatte man in den letzten Jahren zum Saisonstart noch regelmäßig verloren, so steht diese Saison mit dem 3:2 in Burgen ein zwar knapper, aber dennoch verdienter und vor allem wichtiger Sieg zu Buche. Am nächsten Sonntag hat unsere erste Mannschaft spielfrei. Am darauffolgenden Sonntag (28.08.2016) geht dann wieder auswärts bei der SG Eifelhöhe (Büchel/Weiler-Gevenich/Faid) um drei Punkte.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü